Aphoristisches zwischen Physik und Dichtung by Georg Christoph Lichtenberg (auth.), Jürgen Teichmann (eds.)

By Georg Christoph Lichtenberg (auth.), Jürgen Teichmann (eds.)

Show description

Read Online or Download Aphoristisches zwischen Physik und Dichtung PDF

Similar german_5 books

CADdy Grundkurs: Lehr- und Arbeitsbuch

CDI ist die Deutsche inner most Akademie für Wirtschaft mit Sitz in München.

Festplatten-Wegweiser: für IBM PC und Kompatible unter MS-DOS

Das vorliegende Wegweiser-Buch wendet sich an aile, die mit einem Personalcomputer unter MS-DOS arbeiten und den Speicherraum der Festplatte okonomisch organisieren und sicher kontrollieren mussen. In sechs Abschnitten werden dazu das erforderliche Grundlagenwissen vermittelt und modellhafte Anwendungen bereitgestellt.

Wirtschaftsinformatik 2003/Band I: Medien — Märkte — Mobilität

Verbunden mit der Entwicklung und dem Einsatz neuer Medien in allen gesellschaftlichen Bereichen, der zunehmend elektronischen Abwicklung unternehmensübergreifender Geschäftsprozesse im Zusammenhang mit der Entstehung elektronischer Märkte und der sich schrittweise herausbildenden Infrastruktur für cellular Dienste und Anwendungen sind zahlreiche wissenschaftliche Fragestellungen und praktische Handlungsfelder entstanden.

Die Grundlagen der Einsteinschen Gravitationstheorie

Leopold vintage Library is extremely joyful to post this vintage e-book as a part of our vast assortment. As a part of our on-going dedication to providing price to the reader, we have now additionally supplied you with a hyperlink to an internet site, the place you'll obtain a electronic model of this paintings at no cost. the various books in our assortment were out of print for many years, and hence haven't been obtainable to most of the people.

Additional resources for Aphoristisches zwischen Physik und Dichtung

Example text

Einem L [317] In * Seine Taten waren wahrlich tiber und tiber genug fiir einen Kometen-Schwanz. Kein Kometen-Schwanz dtirfte sich schamen so etwas getan zu haben. Einem Kometen-Schwanz Ehre zu machen. * Vor allen Dingen erwas gegen die jetzige Art die Astronomie zu behandeln. Es geht in der Tat zu weit. Ich frage Sie ob so viel daran liegt, einen Ort liz Meile falsch zu legen? Du gerechter Gott! Um wie viele Grade mogen unsere Staats-Verwaltungen falsch liegen? Und wie vieles mag noch nicht in den Stadten berichtigt sein, deren geographische Lage man berichtigt hat?

Die Kugel kannte im Feuer vergoldet werden und dadurch eine groBe Glatte erhalten. Das GefiB konnte eine vierseitige geschliffene Flasche sein, deren eine Seite durchbohrt wiirde. 3) die Abweiehung des Blattchens von der Vertikalflache kannte sogar durch eine Lupe oder sonst eine der Dioptern ahnliche Vorrichtung beobachtet werden. - Der Boden kannte angekiittet werden. Dieses hatte den V orteil, daB man, wenn das Goldblattchen schon darin ware, die Luft mit gliihendem Kalch austrocknete und so auf immer verschlosse.

H [178] * 49 Es ist noch nicht ausgemacht, ob nicht Karper bei gleichen Graden der Warme einen verschiedenen Wirkungskreis haben, Lambert hat nur gezeigt, so viel ieh weiB, daB die Warme abnimmt, wie das Quadrat der Entfernung zunimmt. Dieses hat aber mit dieser Frage nichts zu tun. Die Frage ist hier, ob eine silberne und bleierne Kugel von gleicher Masse und gleichem Durchmesser (die bleierne miiBte ein wenig hohl gemacht werden,) und gleich stark erhitzt, die Warme gleich weit verbreiten. Hier wiirden H [188] Kapazitaten zum Vorschein kommen.

Download PDF sample

Rated 4.52 of 5 – based on 34 votes